Service am Auto: So bleibt Ihr KFZ mobil

Ob als aufleuchtendes Service-Lämpchen auf dem Armaturenbrett, Nachricht auf dem Bordcomputer oder nächster Meilenstein im Service-Heft – in regelmäßigen Intervallen erfordert Ihr KFZ ein wenig mehr Aufmerksamkeit. Die Rede ist vom Auto Service. Dabei handelt es sich weder um eine Schikane seitens des Fahrzeugherstellers noch um vermeintlich sinnloses Geldausgeben. Eine regelmäßige Wartung ersetzt oftmals teure Reparaturen und sorgt dafür, dass Sie und Ihr Pkw mobil bleiben.

Sicher und zuverlässig von A nach B

Ein service-gepflegtes Fahrzeug fährt sich meist nicht nur angenehmer, sondern auch beruhigter. Neben der technischen Makellosigkeit spielen auch Werterhalt und Verkehrssicherheit eine tragende Rolle. Mängel werden bei einer Wartung in der Auto Werkstatt frühzeitig erkannt und behoben. Verschleißteile bzw. Flüssigkeiten werden laut Wartungsplan oder Notwendigkeit getauscht. Kurzum: An einem gepflegten Fahrzeug haben Sie länger Freude.

Doch ist Service nicht gleich Service und es gibt gleich mehrere Punkte, die Sie dabei beachten sollten. Wir verraten Ihnen einige Tipps zum Service an Ihrem Pkw, erläutern die einzelnen Überprüfungen im Detail und klären häufig gestellte Fragen zum Thema Auto Service.

Muss ein Auto Service wirklich sein?

Ein KFZ ist während seiner Lebensspanne zahlreichen Belastungen ausgesetzt, die bestimmte Bauteile und Betriebsmittel altern lassen. Das führt dazu, dass viele Komponenten im Laufe der Zeit verschleißen und sich die Lebensdauer Ihres Fahrzeugs dadurch verringert. Mit einem regelmäßigen Service sorgen Sie dafür, dass alles am Fahrzeug reibungslos funktioniert.

Verpflichtet sind Sie jedoch nicht, die Wartungsintervalle einzuhalten oder überhaupt wahrzunehmen. Schließlich sind diese nur eine Empfehlung des Fahrzeugherstellers. Bei noch jüngeren Fahrzeugen bzw. wenn noch eine Garantie besteht, ist die pünktliche und ordnungsgemäß durchgeführte Wartung aber meist Voraussetzung. Andernfalls erlischt der Garantieanspruch.

Gerade bei Besitzern älterer Pkws sieht die Service-Mentalität aber meist ohnehin anders aus. Steht fest, dass das Fahrzeug bald ersetzt oder verschrottet wird, werden Service-Intervalle gern hinausgezögert oder die Wartung gleich gänzlich ignoriert. Für die § 57a-Überprüfung (Pickerl) ist ein service-gepflegtes Auto nämlich keine zwingende Voraussetzung.

Auto Service im Detail – was wird gemacht?

Nicht nach jedem Intervall ist es notwendig, alle Verschleißteile zu erneuern oder umfassende Instandsetzungen durchzuführen. Sie können daher entweder selbst zwischen einem kleinen oder großen Service wählen oder sich nach dem Service-Heft richten. Außerdem fallen Arbeiten, wie beispielsweise ein Ölwechsel oder ein Klimaanlagen-Check, ebenfalls unter den Begriff Wartung.

Nicht alle Automarken verwenden dabei den exakten Wortlaut: Des Öfteren ist in dem Zusammenhang auch von Service C oder Inspektion III die Rede. Viele neuere Pkw-Modelle folgen dabei nicht mehr starr festgelegten Intervallen, sondern richten sich nach diversen Fahrparametern. Je nach Modell, Fahrverhalten und Fahrleistung wird das nächste Auto Service früher oder später veranschlagt.

Wir unterscheiden dabei zwischen folgenden Service-Varianten.

Kleines Service

Bei einer kleinen Inspektion werden in der Regel geringfügige Wartungsarbeiten durchgeführt und diverse Betriebsflüssigkeiten inklusive Filter getauscht. Meist werden beim kleinen Service das Motoröl sowie der Ölfilter gewechselt. Dazu gesellen sich außerdem eine Überprüfung des Luftfilters und gegebenenfalls dessen Tausch. Des Weiteren werden die Füllstände von Frostschutzmittel, Bremsflüssigkeit und Scheibenwasser kontrolliert. Es folgt eine Überprüfung der FahrzeugelekEin Mechaniker entnimmt die alte Bremsflüssigkeit aus einem Auto, dass auf einer Hebebühne steht.trik, wie zum Beispiel Blinker und Lichtanlage. Je nach Fahrzeug unterscheiden sich die durchgeführten Wartungspositionen aber ein wenig. Mit etwas Glück werden sogar die Waschdüsen exakt justiert. Die Kosten für diese Dienstleistung liegen im Normalfall im unteren bis mittleren dreistelligen Bereich, wobei hier die Verschleißteile bereits eingerechnet sind.

Zusammengefasst umfasst das kleine Auto Service folgende Dienstleistungen:

  • Ölwechsel inkl. Ölfilter
  • Kontrolle von Bremsflüssigkeit, Frostschutzmittel und Scheibenwasser
  • Überprüfung der Fahrzeugelektrik
  • gegebenenfalls Tausch des Luftfilters

Großes Service

Für ein technisch einwandfreies KFZ, dessen Wert Sie erhalten möchten, ist jedoch mehr als nur ein regelmäßiges kleines Service notwendig. Das große Service umfasst üblicherweise alle Positionen des kleinen Service inklusive vieler weiterer. Es handelt sich dabei um die wichtigste Wartung, um die Funktionsfähigkeit Ihres Wagens auch weiterhin zu gewährleisten. Da bei dieser Inspektion eine umfangreiche Palette an Überprüfungen durchlaufen wird, können Probleme bereits im Vorfeld erkannt und behoben werden. Ansonsten ist es möglich, dass daraus in absehbarer Zeit teure Folgereparaturen resultieren.

Bei neueren KFZ-Modellen werden die Service-Intervalle bereits selbst berechnet und richten sich nicht mehr nach starren Laufleistungen oder vordefinierten Zeiträumen im Service-Heft. Das geht sogar so weit, dass der Bordcomputer über den Zustand bzw. eine anstehende Wartung einzelner Komponenten informiert.

Das große Service ist umfassend und zeitaufwendig, so viel steht fest. Hier kann es nämlich vorkommen, dass komplizierte Demontage-Arbeiten notwendig werden, um an die relevanten Baugruppen zu gelangen. Ebenso schlagen die Kosten dafür etwas höher zu Buche und beginnen meist im hohen dreistelligen Bereich, wobei viele Ersatzteile noch separat abgerechnet werden. Die Intervalle liegen aber auch deutlich weiter auseinander, und nicht bei jedem großen Service werden gleich alle inspizierten Bauteile getauscht. Deshalb sind manche Wartungsarbeiten nur etwa bei jedem zweiten oder dritten Service vorgesehen.

Der Umfang liegt dabei in allen Positionen des kleinen Service, wobei zusätzlich noch alle für den einwandfreien Betrieb relevanten Baugruppen Ihres Pkw geprüft werden. Dazu zählen zum Beispiel Lenkung, Achsen, Bremsen, Lichtanlage, Reifen und Karosserie. Des Weiteren wird der Motor genauer unter die Lupe genommen, die Abgasanlage inspiziert sowie die Gemisch-Aufbereitung kontrolliert. Zudem werden diverse Flüssigkeiten getauscht, wie etwa Bremsflüssigkeit, Motoröl und Kühlmittel. Sollte Ihr Fahrzeug mit einem Automatikgetriebe ausgestattet sein, wird ebenfalls das Automatikgetriebeöl gewechselt.

Zusammenfassend umfasst das große Auto Service folgende Dienstleistungen:

  • beinhaltet alle Positionen des kleinen Service
  • Prüfung betriebs- und sicherheitsrelevanter Baugruppen
  • Wechsel von Betriebsflüssigkeiten und gegebenenfalls Automatikgetriebeöl
  • Inspektion von Motor, Gemisch-Aufbereitung und Abgasanlage

Öl Service

Ein regelmäßiger Ölwechsel ist essenziell für die Lebensdauer des Motors. Meist sind die Intervalle entweder durch den Fahrzeughersteller festgelegt oder werden vom Bordcomputer anhand mehrerer Algorithmen bestimmt. Die Intervalle verkürzen sich zum Beispiel, wenn der Motor häufig größere Lasten zu bewältigen hat, wie zum Beispiel das Befahren von Passstraßen, Fahren bei extremer Hitze oder Kälte oder als Zugfahrzeug. Außerdem führen Stop-and-go-Stadtverkehr oder häufige Staus zu einer vorzeitigen Alterung des Schmierstoffs. Sollten diese Szenarien auf Sie zutreffen, ist ein Ölwechsel mindestens einmal pro Jahr angebracht.

Ein Öl Service ist vor allem deshalb so wichtig, weil sich im Altöl Verbrennungsrückstände, Metallabrieb und Staub anreichern. Das sorgt für einen verstopften Ölfilter und außerdem dafür, dass das ungefilterte Öl direkt in den Motor gelangt. Die Rückstände können dabei zu Beschädigungen und kleinsten Kratzern im Inneren führen. Aus diesem Grund wird ebenfalls der Ölfilter beim Service getauscht.

Die Kosten für einen Ölwechsel sind meist relativ überschaubar, sodass Sie hier maximal mit einem geringen dreistelligen Bereich rechnen können. In der KFZ Werkstatt wird dabei zuerst über die Ölablassschraube das Altöl entsorgt. Meist nur schwer zugänglich, wird dafür eine Hebebühne sowie Spezialwerkzeug benötigt. Anschließend folgen der Tausch des Ölfilters und die Befüllung mit neuem, zum Motor passendem Öl.

Zusammenfassend umfasst ein Öl Service folgende Dienstleistungen:

  • Ölwechsel
  • Austausch des Ölfilters
  • Entsorgung des Altöls

Klima Service

Bei einem Klima Service geht es hauptsächlich darum, die einwandfreie Funktion der Klimaanlage Ihres KFZ sicherzustellen. Ein Wartungsintervall ist hier aber nur in den seltensten Fällen vorgeschrieben. Meist ist es völlig ausreichend, im 2-Jahres-Takt eine Überprüfung und gegebenenfalls Wartung zu veranlassen. Dabei wird bei Bedarf Kältemittel aufgefüllt, da Klimaanlagen dieses aufgrund poröser Schläuche oder zu locker sitzenden Dichtungen kontinuierlich verlieren. Pro Jahr liegt die Menge an verlorenem Kältemittel bei etwa 10 %.

Außerdem wird das System gereinigt und desinfiziert. Das entstehende Kondenswasser bietet nämlich Bakterien und Pilzen einen perfekten Nährboden. Dazu kommt, dass der Klimakompressor ebenso durch das Kältemittel geschmiert wird. Entweicht das enthaltene Öl, kann der Kompressor überhitzen und muss teuer ersetzt werden.

Mit einem Klima Service schlagen Sie also gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Sie sind nicht nur komfortabler, sondern zugleich umweltfreundlicher unterwegs, da das System optimal arbeitet.

Häufig spielen Fahrzeughalter jedoch mit dem Gedanken, dieses Service selbst durchzuführen. In der Theorie wäre das keine große Sache – schließlich wird meist nur Kühlmittel über ein Ventil nachgefüllt. In der Praxis gestaltet sich das jedoch meist nicht so einfach. Das Kältemittel (meist R134a) steht unter hohem Druck und geht sofort in den gasförmigen Zustand über, sobald es dem Umgebungsdruck ausgesetzt ist. Selbst wenn dabei nur kleinste Mengen austreten, ist das Gas mehr als 1.000-mal umweltschädlicher als CO2. Überlassen Sie deshalb diese Art von Service unbedingt einer versierten Auto Werkstatt.

Zusammenfassend umfasst ein Klima Service folgende Dienstleistungen:

  • Befüllung des Systems mit Kältemittel
  • Desinfektion
  • gegebenenfalls Tausch des Pollenfilters

Vorteile eines (digitalen) Service-Hefts

Aufgrund der voranschreitenden Digitalisierung nutzen bereits viele Fahrzeughersteller die Möglichkeit eines digitalen Service-Hefts. In diesem Online-Portal werden, wie auf dem Pendant auf Papier auch, alle Service-Arbeiten zu den vorgegebenen Intervallen eingetragen. Genau genommen handelt es sich beim digitalen Service-Heft um einen Eintrag in einer zentralen Datenbank. Darauf haben sowohl Sie als Fahrzeughalter als auch die Werkstätten und Vertragshändler Zugriff.

Bei Bedarf kann also die gesamte Wartungshistorie abgerufen und geprüft werden. Das bringt nicht nur Vorteile beim Auto Service, sondern weckt außerdem Vertrauen beim Gebrauchtwagen(ver)kauf. In der elektronischen Fahrzeugakte sind nämlich zu den einzelnen Wartungen auch die jeweiligen Kilometerstände vermerkt. Tachobetrug oder andere Täuschungen sind dadurch nicht mehr möglich. Das Service-Heft gilt daher als nahezu manipulationssicher. Wichtig ist aber, dass Sie gleich bei der Auftragserteilung sichergehen, dass jegliche Arbeiten im digitalen Service-Heft vermerkt werden.

Die Digitalisierung geht bei manchen Automodellen sogar so weit, dass etwaiger Reparatur- und Wartungsbedarf direkt per Mobilfunk dem Hersteller gemeldet wird. Daraufhin kann die nächstgelegene Vertragswerkstatt dem Fahrzeughalter Terminvorschläge für eine Inspektion übermitteln.

Anders verhält sich das bei der Fassung auf Papier. Hier können zwar auch die ausführenden Werkstätten mit Stempel und Unterschrift signieren. Trotzdem werden häufig selbst Inspektionen nachgetragen, die zum Beispiel vom Fahrzeughalter durchgeführt wurden.

Trotzdem ist es durchaus sinnvoll, wenn Sie jegliche Wartungsarbeiten am Fahrzeug notieren. Es muss nicht immer gleich ein Service-Heft sein, eine Mappe mit Rechnungen zu den Aufträgen ist auch bereits ein guter Anfang. So behalten Sie den Überblick über Auto Reparaturen und Wartungen. Außerdem können Sie so eruieren, was als Nächstes an Ihrem KFZ erledigt werden muss.

Service und Garantie – das gilt es zu beachten

Während Besitzer von bereits älteren Fahrzeugen, die keiner Garantie mehr unterliegen, alle Freiheiten in puncto Auto Service und Werkstattwahl genießen, gibt es gerade bei Neuwagen einige Punkte zu beherzigen. Beim Thema Leasing wird die Liste der Einschränkungen sogar noch länger.

Service-Tipps bei Neu- und Jungwagen

Gerade in der Garantiezeit kommt häufig die Frage nach der richtigen Service-Werkstatt auf. Steht bei Ihrem Fahrzeug zum Beispiel der erste Service-Termin laut Wartungsplan an, gilt es, eine passende Werkstatt zu suchen. Während in der Vergangenheit KFZ-Halter oft lieber die Vertragswerkstätte der jeweiligen Marke aufgesucht hatten, haben Sie mittlerweile das Recht, Wartungen auch bei unabhängigen Werkstätten vornehmen zu lassen.

Ausnahmen gibt es jedoch auch hier. Informieren Sie sich am besten im Vorfeld darüber, ob für zusätzlich erworbene Garantien bestimmte Bedingungen gelten. Dazu zählt auch eine KFZ-Versicherung mit Werkstattbindung. Hier greift die EU-Regelung nicht und Sie sind tatsächlich an eine festgelegte KFZ Werkstatt gebunden, um den Garantieanspruch nicht zu verlieren.

Spezialfall Leasing Auto

Da der offizielle Besitzer eines Leasing Fahrzeugs der Leasinggeber ist, legt dieser auch die Rahmenbedingungen für die Wartungs- und Service-Maßnahmen fest. Die Kosten dafür tragen jedoch Sie als Leasingnehmer – es sei denn, Sie nehmen ein sogenanntes Full Service Leasing in Anspruch. In diesem Fall sind zwar die Leasing Raten höher, Sie haben jedoch den Vorteil, dass sämtliche Wartungsarbeiten vom Leasinggeber finanziert werden.

Ein regelmäßiges Auto Service (nach Service-Plan) ist auf jeden Fall notwendig, um den Konditionen des Leasing Vertrags nachzukommen. Darin wird nämlich meist eine sorgsame und pflegliche Behandlung des Fahrzeugs vorausgesetzt, was natürlich auch Wartungsmaßnahmen betrifft. Ein Reparaturstau oder ausgedehnte Intervalle würden den Fahrzeugwert mindern und bei Leasing Ende zu einer Nachzahlung führen. Bewahren Sie alle Belege sorgsam auf und achten Sie darauf, dass jedes Service penibel im Service-Heft oder online dokumentiert wird. Spätestens bei der Fahrzeugrückgabe benötigen Sie diese Nachweise.

In den meisten Fällen sind Ihnen als Leasingnehmer bei der Werkstattwahl die Hände gebunden. Der Leasinggeber schreibt Vertragswerkstätten der jeweiligen Automarke vor und kann sich dabei sogar explizit auf eine bestimmte Werkstatt festlegen. Hier können teils erhebliche Mehrkosten gegenüber freien Werkstätten entstehen, die Sie als Leasingnehmer zu tragen haben.

Häufige Fragen zum Auto Service

Zwar werden beim großen Service diverse Prüfpositionen kontrolliert, die ebenso bei der § 57a-Überprüfung, dem Auto Pickerl, behandelt werden – jedoch bei Weitem nicht alle. Die Pickerl-Überprüfung ist außerdem nur berechtigten Werkstätten erlaubt, die im Anschluss auch die Plakette ausstellen dürfen. Es schadet aber meist nicht, ein ohnehin notwendiges Service vor dem Pickerl zu machen. So bleibt die Mängel-Liste kurz und die Chance auf die Plakette steigt. Natürlich besteht außerdem die Möglichkeit, beides am selben Termin durchführen zu lassen, sodass Sie nur einmal in die Auto Werkstatt müssen. Möglicherweise können Sie dadurch auch die Kosten ein wenig reduzieren.

Die Frage, in welchen Intervallen ein KFZ zum Service muss, lässt sich nicht pauschal beantworten. Je nach gefahrenen Kilometern oder vergangener Zeit sind Wartungsmaßnahmen laut Service-Heft vorgesehen. Dabei wird meist auch zwischen großem und kleinem Service unterschieden. Nicht immer ist es notwendig, gleich alle Positionen zu prüfen und Teile zu tauschen. In vielen KFZ bestimmt bereits der Bordcomputer, was wann gewechselt oder inspiziert werden muss. Mit durchdachten Algorithmen und Sensoren wird dabei der Zustand von Baugruppen geschätzt und gemessen, sodass diese sicher vor einem möglichen Ausfall instandgesetzt werden können.

Die Automobilclubs in Österreich führen ebenfalls viele Wartungsarbeiten am KFZ durch. Darunter befinden sich auch die meisten im Service-Plan festgelegten Tätigkeiten. Stellen Sie jedoch bereits im Vorfeld sicher, ob alle notwendigen Arbeiten durchgeführt werden können und vereinbaren Sie einen Termin. Beim großen Service und vor allem, sobald umfangreiche Reparaturen oder der Tausch von Fahrzeugkomponenten notwendig werden, steigen beide Autofahrerclubs häufig aus. ÖAMTC und ARBÖ sind weder Reparaturwerkstätte noch Autohändler.

Die Kosten für einen Service am Auto richten sich nach vielen Kriterien. So sind zum Beispiel zwischen freien und fahrzeugspezifischen Werkstätten mitunter große Preisdifferenzen zu erkennen. Natürlich spielt auch die Automarke eine tragende Rolle sowie der jeweilige Stundensatz der KFZ Werkstatt. Dazu kommen Verschleißmaterial und -flüssigkeiten, wobei deren Entsorgung meist ebenfalls zu Buche schlägt. Je nach Umfang liegen die Kosten bei einem kleinen Service zwischen 300 und 800 Euro, wobei Sie den Aufwand bereits vorher mit Ihrer Werkstatt abklären sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden. Das große Service liegt preislich noch etwas höher, da der Umfang wesentlich größer ausfällt. Ebenfalls schlagen Ersatzteile zu Buche, sofern diese erforderlich sind.

Natürlich ist es mit etwas Geschick und Know-how auch möglich, selbst diverse Arbeiten am Pkw durchzuführen. Darunter fallen ebenso die Wartungsmaßnahmen aus dem Service-Plan. Wichtig ist jedoch, dass Sie durchgeführte Wartungen notieren oder im Service-Heft vermerken. Letzteres könnte aber gerade bei einem Weiterverkauf des Fahrzeugs zu Problemen führen. Als Privatperson können Sie zwar alle Wartungen eintragen. Größeres Vertrauen beim potenziellen Käufer genießen Sie aber bei Einträgen durch eine KFZ-Fachwerkstatt inklusive Stempel und Unterschrift.

Sollten Sie bereits ein digitales Service-Heft besitzen, ist der Verlust des Exemplars aus Papier kein großes Problem. Alle Inspektionen sind entweder über das Online-Portal oder eine App einsehbar. Etwas schwieriger wird die Sache, wenn Sie ausschließlich ein Service-Heft aus Papier nutzen. Hier sollte Ihre Vertragswerkstatt die erste Anlaufstelle sein. Wurden die Inspektionen immer von dieser Werkstatt durchgeführt, können Sie sich dort einfach ein neues Service-Heft ausstellen lassen, in welchem alle vergangenen Wartungen nachgetragen werden. Jedoch obliegt dieser Dienst der Auto Werkstatt selbst und ist nicht selbstverständlich.